Möhrendorf, Karpfenweiherlauf, Halbmarathon

Sonntag, 23. September 2018

Galopp und ruhiger Trab um die Weiher

Der Karpfenweiherlauf entpuppte sich als harter Landschaftslauf, ständig auf und ab und lange Teile auf schönen Single-Trails mit sehr weichem und unebenem Boden um die besagten Karpfenweiher. Das traf besonders die Halbmarathonis, die mehrfach diese Teile durchqueren mussten. Dazu die gute Dusche von oben über eine Stunde und 10 Minuten. Die zwei LGE-Starter Markus und John wurden auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit diesen Bedingungen fertig und Steffen coachte als Zuschauer...

In dem Augenblick als Markus sich kurz vor dem Start noch kleine Fläschchen mit Mineral- und Kohlehydratkonzentraten reinkippte, war mir gleich klar, dass dieser nicht nur in der Spitze mitlaufen wollte. Nein er rechnete sich beste Chancen aus auf den Gesamtsieg. Irgendwann zwischen km 7 und 9 (für mich) kam Markus mir schon mit gut einer halben Minute Vorsprung vor dem Zweiten entgegen. Er hatte sich die ersten drei Kilometer die Zwei Führenden in Ruhe von hinten angeschaut und machte dann mit seinem unwiderstehlichen Stakkatoschritt Ernst. Im Ziel war es dann eine Minute Vorsprung vor dem Zweiten. Souverän! Und für die schwere Strecke eine klasse Zeit (1:17 h)! Dann kann die harte Trailrunde "Neideck 1000" ja kommen.

Ich kann als M65er so etwas schon lange nicht mehr bieten. Wegen Muskelverhärtung (zu) warm angezogen und nach 1:10 h Dusche mit vollgesaugter Kleidung habe ich ein paar Liter Wasser zusätzlich mitgeschleppt. Dann habe ich mich bei km 12,5 verlaufen (fehlende Wegemarkierung und kein Führungsfahrrad ;-) - wie einige andere auch. Das kostete anderthalb Minuten und Motivation. Dazu teils schwerer Untergrund und zu wenige Trainings-km. So war ab km 16 meine Kraft alle. Hab mich aber doch durchgekämpft trotz des Gefühls, gar nicht so richtig vorwärts zu kommen. Für HM und die geplanten 27 km in Jenas Kernbergen braucht's einfach mehr Trainingskilometer! [John]

Markus in gewohnt freudiger Siegespose nachdem...

... John schon gezeichnet 16 min vorher in die 2. Runde abbgebogen war...
eigene Fotos