Steffen kurz vorm Ziel bereits in Jubelpose (Eigenes Foto)

Erfolgreicher Laufsonntag um die Karpfenweiher

Am Wochenende fand in Möhrendorf der nunmehr dritte Karpfenweiherlauf statt. Dieser heißt übrigens so weil er unterwegs an gut 50 verschiedenen Karpfenweihern vorbeiführt. Mit dabei von LGE-Seite diesmal Steffen auf der 11 km-Runde, sowie Jutta und Markus-Kristan auf der Halbmarathondistanz.

Peter Lenz strahlt bei der Siegerehrung direkt neben Prinz-Albert-Schauspieler; Foto John

Einmaliger Prinz-Albert-Lauf von Coburg nach Rödental

Das war schon etwas Besonderes, das sich der TSV Mönchröden zu seinem 150-jährigen Vereinsjubiläum für die Stadt Rödental anhand zweier königlicher Geburtstage schulterte. Im Jahr 1840 heirateten die englische Königin Victoria und Prinz Albert, beide 1819 geboren, er auf Schloss Rosenau. Prinz Albert wird nach wie vor sehr verehrt. Deshalb sollten seine beiden Wohnstätten, die Ehrenburg in Coburg und das Schloss Rosenau in Rödental, in einem einmal stattfindenden Lauf und Nordic Walking über etwa 11,5 km verbunden werden ...

Axel gelingt in Kemmern eine Temposteigerung; Zielfoto Veranstalter

Der Lauf in Kemmern war wieder klasse

So empfand es Axel. "Tolle Stimmung an der Strecke und eine gewohnt gute Organisation. Nachdem ich beim Lauf in die Mönau noch nicht so richtig fit war ...

Sascha als Zweiter mit Prämienscheck; eigenes Foto

Kurz entschlossen auf Platz zwei gerannt

Bei der 20. Auflage mit ca. 1711 Teilnehmern, deren Erlös wieder der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zu Gute kam, dominierte Stefan Böllet (FitterTec) das Rennen bei den Männern und war mit seiner Zeit von 1:18:19 Stunden fast acht Minuten schneller als der Zweite Sascha Lorenz. Kurz entschlossen hatten sich Sascha ...

LGE-Finisher über 10 km ohne Helmut und Anja; Foto: Steffen

Viele LGler und LGlerinnen liefen erfolgreich durch die Mönau

Immer noch ist die LG Erlangen Rekordsieger dieses Laufs in die Mönau. Und auch diesmal waren viele Starter (11) im rot-weißen LGE-Trikot bei ...

Helmut als erfolgreicher Mannschaftsläufer; eigenes Foto

Helmut erfolgreich mit der deutschen Mannschaft bei der Senioren-EM

Schon längere Zeit hat Helmut auf diesen Auftritt gewartet und fleißig trainiert. Hier sein Bericht:

Markus' Nachschlag nach FSM; Foto B. Schnake

Zum vierten Mal fand der Kirchweihlauf statt. Bei idealem Laufwetter gingen 60 läufer zum Hauptlauf über 7,5 km an den Start, von der LGE:
Markus, der nach letzem Sonntag kurzfristig einen schnellen Kurzen Lauf machen wollte,
Peter, der nicht wußte, wie seine Form ist nach dem letzen Sonntag und
Hans, der nach langer Wettkampfpause wieder einstieg.  

John im Flow; Foto O.Wiesenegger

John beim Citylauf in einer russischen Metropole

Es ist schon eine kleine Tortur, nach Wladimir zu reisen, Flüge mit umsteigen und dann der Transfer Moskau-Wladimir. Unterbringung dort im Erlangen Haus ist allerdings wunderbar, das auch direkt an der Laufstrecke liegt, die größtenteils auf der Hauptstraße durch den historischen Stadtkern verläuft, auf der sich immer ein dichter Verkehr drängt. Kaum vorstellbar war noch am Tag vor der Veranstaltung, dass auf der sehr breiten Hauptstraße, die mit ihren 4 Spuren wie eine Kammstraße über der Stadt thront, am nächsten Tag kein Autoreifen mehr rollte. Aber so war es dann doch, dank Polizei und Staatsgewalt. Die 7-km-Runde ...

Markus-Kristan nach der Siegerehrung für die "Krone" (eigenes Bild)

Markus sichert sich die Krone der Oberfränkischen Marathonserie

Am vergangenen Wochenende fand der insgesamt 20. Fränkische Schweiz-Marathon statt. Wie in den vergangenen Jahren waren bei diesem Heimspiel natürlich auch einige unserer LGler am Start.

Für Markus war es bereits die siebte Teilnahme über die komplette Distanz, für welche er sich mit einer avisierten Zielzeit von unter 2:40h trainiert hatte. Allerdings hatte er ...

John hat seinen Spaß, bemerkt aber nicht den AK-Konkurrenten im Nacken; Foto J. Brosig

Zum Jubiläum des schönen Landschaftslaufs

In der schönen hügeligen Landschaft südlich von Bamberg läuft man jedes Jahr gerne, so dachten und entschieden sich zumindest Jutta und John, die diesen Lauf des DJK SC Vorra schon seit Jahren kennen. Für mich war es sogar das 9. Mal. Zum gut besuchten Jubiläum war der Lauf auch leistungsmäßig sehr stark besetzt. Bei leichtem Wind war es in schattigen Bereichen des Waldes gut zu laufen, wenn es nicht stark aufgeschüttete ansteigende Wege waren. In der Sonne wurde es schon bald nach dem Start um 9 Uhr recht warm. Man war gut beraten, deshalb möglichst alle Getränkestellen auf dem Kurs zum Auftanken zu nutzen. Die Organisation mit OK-Leiter Sven Starklauf war wie immer perfekt.

Seiten