Neunkirchen a.B., Brandbachlauf, 10 km

Sonntag, 22. Juli 2018

Starker LGE-Aufritt mit einer Revanche

Den Lauf vor der Haustüre ließen sich fünf LGEler nicht entgehen. Zu Steffen, Markus und John gesellten sich kurzfristig noch Peter und auch Sascha, um einen flotten (Trainings-)Lauf zu absolvieren oder gar mehr. Denn der ebene Kurs am Brandbach gibt das durchaus her und auch das diesmal ausnahmsweise kühlere Wetter im Hitzesommer spielte dahingehend mit. 1 km liegt zwischen Start/ Ziel und dem 2-km-Kurs, der viermal zu umrunden war.

John konnte bei seiner Umrundung durch die viel jüngeren Vereinsathleten gut deren Rennverlauf beobachten: Markus, der sich nach seiner Niederlage gegen den vereinslosen Dresdner Oliver Tzschoppe letztes Wochenende beim HerzoRun nicht große Siegchancen ausgerechnet hatte, überrundete John noch als Gesamtdritter. Ca. 10 m hielt er sich dabei kurz vor seiner letzten Runde relativ locker hinter dem Spitzenduo, das Oliver Tzschoppe anführte (s. Foto unten), und legte sich seine Taktik zurecht. Bei km 8 schloss Markus auf, startete clever sofort durch und setzte sich ab. Ein klug herausgelaufener Sieg des frischgebackenen Vaters und eine geglückte Revanche! (Allerdings war Oliver mit dem Fahrrad von Fürth zum Lauf gefahren...) Schon mit über 2 Minuten Abstand folgte Sascha als Fünfter, der zu dem Vordermann aufgelaufen war, aber er musste auf seiner letzten Runde schon deutlich kämpfen, um an ihm dran zu bleiben, und wurde schließlich doch Gesamtfünfter. Und dann kam überraschend schnell auch gleich Steffen, der als Sechster zwar alleine lief, aber sehr gut wirkte, runder Tritt und klar im Flow. So wurde es mit seiner Bestzeit (37.22) der nächste Schritt in seiner noch jungen Läuferkarriere!

Noch nicht einmal eine halbe Minute fehlte Peter im Ziel bei seinem wieder starken Rennen, um die 40 Minuten zu unterbieten. Dafür hatte er sich entschieden und den Altmühlsee-Halbmarathon sausen lassen, bei dem er Punkte im Läufer-Cup hätte sammeln können. Die Topzeit (40.26) gab ihm Recht. Da hatte ein M60er aus Kemmern tatsächlich keine Chance, der vor dem Start John deswegen befragt hatte. John, der als ältester Teilnehmer geehrt wurde, konnte trotz Knieproblemen die 50-Minutengrenze knacken. Anschließend applaudierte er bei den Gesamtsiegerehrungen Markus und auch dem siegreichen LGE-Team (Markus, Sascha und Steffen). Die Klassensieger Markus, Peter und John wurden zwar leider nicht geehrt, aber alle waren dennoch zufrieden. [John]

M65er John erfolgreich in Aktion; eigenes Foto

Markus lauert auf seine Chance und...; Foto Th. Veltkamp

... macht dann den Sieg klar! Foto Th. Veltkamp

Sascha läuft zum Viertplatzierten auf; Foto Th. Veltkamp

Peter ist wieder nicht aufzuhalten; Foto Th. Veltkamp

Überlegener Mannschaftssieg der LGE; Foto Th. Veltkamp