Herzogenaurach, 3. Herzocross 10 km

Sonntag, 21. Juli 2019

Tolle Einzel- und Mannschaftsergebnisse beim Herzorun

An diesem Wochenende hieß es wieder die Schuhe schnüren, um quasi fast vor der eigenen Haustüre Wettkampf zu laufen - für Steffen als Herzogenauracher sogar der richtige Heimwettkampf. Die Ambitionen unserer LGler waren für diesen Wettkampf relativ unterschiedlich und halbwegs unambitioniert - Axel und Markus-Kristan hatten nach dem Challenge-Marathon zwei Wochen vorher deutlich das Training reduziert, Steffen war noch ein wenig krankheitsbedingt geschwächt, demnach waren Erwartungshaltungen nicht exorbitant hoch - allerdings war das allgemeine Ziel doch vorhanden, dass man die Mannschaftswertung gewinnen wollte.

Markus-Kristan lief nach dem Start relativ defensiv los, konnte sich dann aber (hinter einem absolut überlegenen Jürgen Wittmann) dennoch in knapp 37 Minuten den zweiten Gesamtrang sichern. Auch Axel war nach dem Marathon noch in einer sehr guten Form, finishte in 39 Minuten und gewann überlegen seine AK und wurde gesamt Fünfter. Steffen war heute auf seinen Kampfgeist angewiesen, der ihn aber glücklicherweise nicht verließ, und so blieb die Uhr im Ziel bei 42 Minuten stehen.

Das eigentlich Ziel – der Gewinn der Mannschaftswertung – wurde erfolgreich erfüllt, und das trotz der starken Konkurrenz der Seitenstecher. So ging es mit reichlich Dekoration in Form von TSH-Gürtelschnallen, Sporttaschen, Mützen und Wein wieder nach Hause. [Markus]

Axel, Steffen und Markus im Ziel mit Preise-Sammlung (eigenes Bild)