Auch bei der BLV-Meisterschaft in Herzogenaurach hält sich Helmut hinter Albert Walter; Foto BLV-Sport

... und 13.07.2019

Helmut wird in Thüringen zweimal Deutscher Bahn-Vizemeister

Ein wichtiges Saisonziel für Helmut, das er schließlich "meisterlich bewältigt" hat. Am Freitagmittag war sein erster Start über 800 m bei guten, warmen Bedingungen bevor nachmittags der große Regen einsetzte. Nach dem Start bildete sich schnell eine Vierergruppe mit dem Spitzenreiter Uwe Schmalstieg und dahinter Helmuts M80-Freund Albert Walter. An beide kam Helmut im Zielspurt nicht mehr heran, überholte aber noch einen M75-Konkurrenten und sicherte sich damit Silber. Ganz anderes Wetter erwartete die Teilnehmer der M75 und M80 ...

Uff, als 2. Team knapp am Bierfass vorbeigeschrammt...

... und Oberreichenbach, Tanzenhaider Weiherlauf, 10 km, am 06.07.2019

Erfrischende Laufbedingungen beim Jubiläum am Brandbach, Schwühle beim Weiherlauf

Vor dem Start am Sonntag um 10:30 Uhr ging der Moderator des Brandbachlaufs in einer Art kleiner Laudatio auf die Leute ein, die die Laufszene schon jahrelang begleiten und prägen, sowohl als Aktiver und auch als ehrenamtlicher Gestalter. Dazu suchte er sich John aus, welche unerwartete Ehre!

Zum Glück hatten die Veranstalter am Brandbach nicht schon beim Jubiläum die bisherige schöne Rollstrecke geändert. Und zum Glück waren es anders als am Vortag erfrischend gute klimatische Voraussetzungen bei ...

Peter wieder ganz oben auf dem Siegertreppchen - trotz Hitze! Eigenes Foto

Hitzeschlacht in Bamberg gut bewältigt

Peter läuft gerne beim Bamberger UNI-Lauf. So auch diesmal, wobei er erstaunlich gut mit der Hitze zurechtkam. Neben über 350 Männern finishten mit ca. 200 relativ viele Frauen.

Peter berichtet: Durchgeführt wird der Lauf von der Universität Bamberg mit Hilfe der Studenten. Dabei werden unter anderem die Bayerischen Hochschulmeisterschaften und die Oberfränkischen Straßenlauf-Meisterschaften durchgeführt. Fast 600 Läufer gingen um 10:30 Uhr auf die 10-km-Runde. Die ersten 5 km ging’s am Kanal entlang ohne jeden Schatten, dann ...

Olaf bei der Bahnlaufserie 2019; Foto J.Behrendt

...und Sonntag, 30.06.2019

Olafs Tempo-Trainingswettkämpfe in seiner alten Kölner Heimat

Olaf schildert kompakt: Ein Wochenendbesuch in der Kölner Bucht, meiner alten Heimat, nutzte ich, um in Siegburg am 28.06. meine 1500m Zeit auf 4:48,43min zu verbessern. Zwei Tage danach lief es bei den offenen NRW Seniorenmeisterschaften am Niederrhein in Kevelaer, wo ich mit meinem Vater (Jg. 35!) war, für mich weniger gut: in einem ...

kurz vor dem Start in Lauf a.d. Pegnitz; Foto D.Decombe
links unten sind Anja und Jutta zu erkennen...

Juttas erfolgreicher Doppelstart

Der Altstadtfestlauf in Lauf wartete mit einer neuen Strecke auf, ein amtlich vermessener Rundkurs mit Start auf der Wasserbrücke an der Johannisstraße. Etwas weniger Hitze an einem frühen Freitagabend als beim bisherigen Kurs mit Start in der aufgeheizten engen Innenstadt, aber immer noch heiß genug. Anja und Jutta waren am Start. Für Anja lief das Rennen suboptimal, denn ...

Jutta startete gleich noch einmal - sie fühlte sich wohl nicht ausgelastet vom Altstadtfestlauf - und auch John hatte sich zum achten Mal diesen schönen, geschichtsträchtigen Landschaftslauf des Weisendorfer Heimatvereins ausgesucht, wofür er ...

Beim Start in Freystadt hält sich Peter noch zurück; Bild Veranstalter

Peters Siegesserie hält auch in Freystadt an

Zu seinen Standardläufen im Sommer zählt auch der Volksfestlauf in Freystadt. Peter kennt die Bedingungen gut und kann sich auch auf die immer wieder herrschende Hitze gut einstellen. ... Jedenfalls lief Peter mit 40,43 min auf der schwierigen Strecke so schnell wie nie die ganzen Jahre zuvor, was den 12. Gesamtplatz und natürlich den 1. in der M60 ergab.

Rita beim Siegerin-Interview; eigenes Foto

Nächster Gesamtsieg im Urlaubsgebiet

Südlich von Frankfurt/Oder, direkt an der polnischen Grenze, liegt das Freizeit- und Urlaubsgebiet Helenesee - auch kleine Ostsee genannt - in Brandenburg. Doch dort wollte Rita in ihrer alten Heimat diesmal nicht schwimmen, sondern in einem Lauf den See umrunden. Genauer gesagt den Helenesee und den Katjasee umrunden, wobei der rel. flache Kurs auf 11,8 km kommt. Bei Rita läuft's derzeit einfach. Und so war es für sie keine große Sache mit großem Vorsprung auf die zweitschnellste Frau den nächsten Gesamtsieg einzufahren. Nur ...

Gesamtsiegerin Rita; eigene Fotos

Rita feiert ihren nächsten Gesamtsieg

Der 9. Flechtkulturlauf im oberfränkischen Lichtenfels hat schon Tradition. Nicht nur, weil er auf dem historischen Pfad der Flechtkultur stattfindet. Auch die Veranstaltung selbst hat mit ca. 700 Teilnehmern inzwischen einen großen Zulauf mit ihren zwei Hauptläufen über 10,5 km und Halbmarathon. Letzterer wurde diesmal als Oberfränkische Meisterschaft gewertet. Rita startete auf der Basis-Strecke über 10,5 km, die zwar im Prinzip ...

Peters Zielankunft; Fotos Jörg Behrendt

Peters Sahnetag-Lauf über 15 km

Peter taktet im Wochenrhythmus seine Läufe mit Schwerpunkt LC (Läufer-Cup BLV-Mfr.-Süd). Nach den zwei 10ern in Weißenburg und Fürth hatte er genug Tempohärte gesammelt, um diesmal über 15 km in Katzwang einen Superlauf hinzulegen. Die rel. flache Strecke mit einigen kurzen Anstiegen liegt ihm. Letztes Jahr war er hier noch einen Halbmarathon gelaufen. Dessen Beteiligung war dem Veranstalter zu gering gewesen, weswegen er die Strecke auf 15 km verkürzt hatte, aber ...

Jutta und Kati in Altenburg; eigenes Bild

Skatstadt Marathon, die anspruchsvolle Herausforderung mit Kati Wilhelm.

Nur wegen der prominenten Biathletin Kati Wilhelm war Jutta nicht nach Altenburg gefahren - sie wollte dort den Marathon laufen.

Jutta fasst zusammen: Es waren zwei Runden zu laufen, Stadt mit Kopfsteinpflaster, Wald, Wiese, Flur und Schlossrunden mit unterschiedlichen Belag und natürlich schön wellig, also ...

Seiten